Teppichgrundreinigung Dresden

 

Bei der Intensivreinigung, durch Shampoonierung mit Nassschaum, werden tiefsitzende Rückstände und hartnäckige Verschmutzungen entfernt. Der Boden sieht wieder besser aus und riecht angenehm.

Mit jeder Grundreinigung wird allerdings die werksseitig aufgebrachte Imprägnierung gegen Flecken teilweise entfernt.

Wichtig: Der Boden wird bei jeder Intensivreinigung mehr oder weniger durchnässt. Vergewissern Sie sich deshalb, dass Ihr Boden feuchtigkeitsfest ist!

Ohne Bedenken können Böden aus Mischfasern oder vollflächig verklebte Synthetikteppichböden gereinigt werden.

Zu Problemen kann es dagegen bei folgenden Böden kommen:

Teppichböden die mit Dispersionskleber oder Wiederaufnahmekleber verlegt wurden (diese können sich ablösen)

Für mit Teppichbändern verklebte Böden.

Sowie Teppichböden in Altbauten die auf Holz oder Filzunterlagen verlegt wurden (das Holz kann sich wellen oder es bilden sich Stockflecken). 

 

Image

Teppichgrundreinigung durch Shampoonierung

 

Ein Shampooniergerät ist eine Ein- oder Mehrscheibenmaschine mit rotierenden Bürsten. Mit dieser wird die Reinigungschemie, welche Tenside, Schaumstabilisatoren und Mittel zur Verhinderung der Wiederverschmutzung enthält, aufgetragen.

Da der Schaum erst durch die Drehung der Bürsten auf dem Boden erzeugt wird, spricht man von Nassschaum. Dieser Schaum dringt tief in den Teppichboden ein und hat deshalb eine bessere Reinigungswirkung, zumal der Schaum durch die Bürsten sehr kräftig eingerieben wird. 

Der Schmutz wird vom Schaum umhüllt und kann nach dem Trocknen abgesaugt werden. Besser ist es in einem zweiten Arbeitsgang, mit dem Sprühextraktionsgerät, mit klarem Wasser nachzureinigen - auch wenn der Boden dadurch etwas länger trocknen muss.

Sehr langflorige Teppiche (z.B. Flokati) sollten Sie besser nicht shampoonieren, sie verlieren ihre gleichmäßige Optik und brauchen sehr lange zum Trocknen.

 

Rufen Sie mich an, ich erstelle Ihnen ein kostengünstiges Angebot für eine Teppichgrundreinigung in Dresden und Umgebung.